Kurz & Aktuell


Karriereprofile für Fach- oder Führungskräfte im administrativen oder technischen Bereich

Ein neues Portal der Helmholtz-Gemeinschaft, das sich an technisches Personal sowie Mitarbeiter aus Verwaltung und Management richtet, die sich für eine Beschäftigung in der Helmholtz-Gemeinschaft interessieren, aber in den Stellenangeboten der Zentren nicht fündig geworden sind.

Selbstverständlich lebt die Helmholtz-Gemeinschaft durch ihre Forscherinnen und Forscher, die tagtäglich in den Zentren den großen Fragen der Gesellschaft auf den Grund gehen. Wie lassen sich Krankheiten therapieren, wie gelingt der Flug auf den Mars, wie entwickelt sich das Klima auf unserer Erde? Aber um diese Arbeit vollbringen zu können, braucht es nicht nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sondern ein ganzes Netzwerk an Unterstützung von Seiten der Gemeinschaft aus: Das technische Personal, die Verwaltung und das Management sind von essentieller Bedeutung, um Spitzenforschung möglich zu machen.

Daher hat die Helmholtz-Gemeinschaft ein Portal entwickelt, das genau diese Fach- und Führungskräfte aus dem Management, der Technik und der Verwaltung anspricht. Sie können im Portal ein „Karriereprofil“ anlegen, das von Personalverantwortlichen der Zentren eingesehen werden kann. Es handelt sich hierbei nicht um eine Initiativbewerbung, sondern um das Bekunden ihres Interesses an einer Mitarbeit in der Helmholtz-Gemeinschaft. Sie haben Interesse an einem der 18 Helmholtz-Zentren zu arbeiten, finden aber gerade nicht die passende Stelle in der Ausschreibung. Ein Karriereprofil bietet dann die Möglichkeit, dass Kolleginnen und Kollegen aus dem Personalbereich der einzelnen Zentren Sie ansprechen, wenn Ihr Karriereprofil auf eine Position passt.

Das Angebot wendet sich an Fach-und Führungskräfte innerhalb und außerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft. „Rekrutierung aus Perspektive der Organisation, aber auch die Stellensuche für jeden Einzelnen kann sehr aufwändig sein. Und oft weiß man vielleicht noch gar nicht so genau, was sich hinter einzelnen Ausschreibungen verbirgt, möchte aber in jedem Fall in dem spannenden Umfeld einer Forschungseinrichtung bei Helmholtz arbeiten“, so Sabine Helling-Moegen, administrativer Vorstand am DZNE. „Wenn wir es schaffen, Karrierewege über die Zentren hinweg zu erleichtern und gleichzeitig weitere Fach-und Führungskräfte für unsere Gemeinschaft zu begeistern, hilft dies der Helmholtz-Gemeinschaft und allen, die nach attraktiven Perspektiven suchen.“

Dadurch ergibt sich eine Win-Win-Situation: Die Zentren können in der Datenbank gezielt nach Fähigkeiten und Präferenzen filtern. Interessiert sich ein Zentrum z.B. für einen Controller, so wird dieser über das Portal kontaktiert und kann entweder eine Bewerbung schreiben oder seine Daten direkt als Bewerbung zusammenstellen lassen. Hierfür lohnt es sich natürlich, wenn die Daten aktuell und möglichst umfangreich sind!

Der Newsletter informiert über weitere offene Stellen, die von Interesse sein könnten. Die Daten im Karriereprofil unterliegen dem Datenschutz – zusätzlich wird alle sechs Monate eine Erinnerung versendet, mit der Möglichkeit das Profil zu aktualisieren oder die Daten zu löschen.
Die Helmholtz-Gemeinschaft weiß, wie wichtig die Verwaltung, das Management und das technische Personal für die Forschung sind und möchte sich mit dem Karriereprofil dafür einsetzen, Fach- und Führungskräfte über spannende Aufgaben in der Gemeinschaft zu informieren und ihnen die Gelegenheit geben, sich direkt über das Portal zu bewerben. Denn nur gemeinsam kann große Forschung betrieben werden.

Zu den Stellenangeboten aller Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft: https://www.helmholtz.de/karriere_talente/stellenangebote/

Nichts gefunden und Interesse am zusätzlichen Karriereprofil? Hier geht’s zur Anmeldung! https://www.helmholtz.de/karriereprofil

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.