Köpfe

Xiaoxiang Zhu

Xiaoxiang Zhu: Unsere Chancen sind besser denn je

Die im Jahr 2015 neu berufene Professorin am DLR, Xiaoxiang Zhu, spricht hier über die Eigenschaften, die gute Wissenschaftler/innen auszeichnen, und über Frauen in männergeprägten Berufsfeldern.

Xiaoxiang Zhu absolvierte einen großen Teil ihrer akademischen Karriere an der Technischen Universität München, wo sie 2011 ihren Doktor-Ingenieur und 2013 ihre Habilitation abschloss. Zwischenzeitlich war sie Gastwissenschaftlerin des  Italian National Research Council am Institut für Elektromagnetische Umfelderkundung (IREA) in Neapel, der Fudan Universität in Shanghai, China, und der Universität Tokyo in Japan. Seit 2011 ist Xiaoxiang Zhu am Institut für Methodik der Fernerkundung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt als Gruppenleiterin in der Entwicklung neuer theoretischer und operationeller Auswertungsverfahren für Fernerkundung und Erdbeobachtung tätig. Sie hat für ihre Arbeit zahlreiche Preise erhalten, unter anderem den Preis “Best Innovators Under 35” der Technology Review Germany und den Heinz Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 2015 nahm Xiaoxiang Zhu den Ruf zur Professur an die Technische Universität München und am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Bereich der Signalverarbeitung in der Erdbeobachtung an.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.